paycentive stärkt die regionale Wirtschaft und bindet die Kaufkraft

November 8, 2018

Augsburg, 08.11.2018 – Nicht nur in Nordrhein-Westfalen (6) und Baden-Württemberg (15) entwickelt sich das paycentive-Netz stetig weiter, sondern auch in Bayern dehnt sich das paycentive-Gebiet mit der Kreis- und Stadtsparkasse Erding – Dorfen und der Sparkasse Berchtesgadener Land auf nun insgesamt sechs bayerische Sparkassen aus.

In Zeiten, in denen die Stärkung des Einzelhandels immer mehr an Bedeutung gewinnt, setzen die beiden Sparkassen mit paycentive künftig auf ein besonders attraktives und regional-fokussiertes Loyalty-Programm. Und paycentive bietet nicht nur dem Einzelhandel neue Perspektiven und Möglichkeiten in puncto Kundenbindung, Kundengewinnung und Bargeldreduzierung, sondern auch den zahlreichen Restaurants und Dienstleistern.

Wir übernehmen Verantwortung dort, wo wir zuhause sind – im Landkreis Erding,“ sagt Joachim Sommer, Vorsitzender des Vorstands der Kreis- und Stadtsparkasse Erding – Dorfen. „Ein Ziel unseres regionalen Engagements ist es, dass insbesondere unsere Kunden die Angebote der Geschäfte und Anbieter bei uns vor Ort noch mehr annehmen. Und um das zu erreichen, hat uns das einfache und automatisierte System von paycentive vollends überzeugt,“ so Sommer weiter. „Denn unsere Kunden erhalten erst bei Zahlung mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) oder mobil mit dem Smartphone einen Treuebonus von den teilnehmenden Handelspartnern, der dann am Monatsende automatisch auf das Sparkassen-Girokonto gutgeschrieben wird. Somit bietet die Verbindung von ‚Payment‘ und ‚Incentive‘ einen ganz besonderen Vorteil – für unsere Kunden und die regionale Wirtschaft.

Sowohl die Sparkassen-Kunden in Erding – Dorfen (ca. 80.000) als auch im Berchtesgadener Land (ca. 50.000) werden die Vorteile des Loyalty-Programms „paycentive“ ab 2019 nutzen können.
Die Planungen und Umsetzungen haben hierfür in beiden Gebieten bereits begonnen.

###